Direkt zum Inhalt wechseln

Happy anniversary! Wir haben Grund zur Freude, denn am 19. Juni 2024 feierte die Maturaschule Dr. Roland ihr 90-jähriges Bestehen mit einer beeindruckenden Vernissage.

Die Veranstaltung bot nicht nur die Gelegenheit, die Geschichte und die Erfolge der Schule zu würdigen, sondern brauchte auch Kunst und Kultur in den Mittelpunkt.

Mag. Matthias Roland bei der Festrede
Herzlichst begrüßte Mag. Matthias Roland die Gäste zum Jubiläum seiner Maturaschule

Begrüßung und Eröffnungsansprachen

Der Abend begann um 18:30 Uhr mit einer herzlichen Begrüßung durch Mag. Matthias Roland, den Leiter der Maturaschule. In seiner Festrede führte er die Gäste auf eine Zeitreise durch die bewegte Geschichte der Schule.

Von den Anfängen seines Großvaters Dr. Erich Roland im Jahr 1933 über die schwierigen Jahre des Nationalsozialismus bis hin zur heutigen Zeit, prägte die Schule Generationen von Schülern und wurde zu einer Institution im 7. Bezirk.

Dr. Peter Roland, der Sohn des Schulgründers und langjähriger Leiter der Schule, richtete ebenfalls einige Worte an die Gäste. Seine wöchentlichen Lateinkurse sind legendär und er ist auch im Alter von 85 Jahren nicht aus dem Schulleben wegzudenken.

Musikalische und literarische Beiträge

Gegen 19:15 Uhr wurde die Hartberg-Symphonie von Dr. Andreas Tiefenbach vorgestellt. Der Mathematik-Lehrer und Komponist präsentierte sein Werk, das in diesem Jahr im steirischen Hartberg entstanden ist. Die Hauptinspiration für seine Musik fand er im Heidenwald und Umgebung.

Ernesto Rodriguez las um 19.45 Uhr aus seinen neuesten Gedichten, die sowohl auf Spanisch als auch auf Deutsch vorgetragen wurden. Die deutsche Lesung übernahm Mag. Matthias Roland, was der Präsentation eine persönliche Note verlieh.

Der musikalische Höhepunkt des Abends war um 20:15 Uhr der Auftritt von Marie Charpentier-Leroy und Nicoletta Stea. Die beiden Lehrerinnen, die Französisch und Italienisch unterrichten, verzauberten das Publikum mit französischen Chansons und begleiteten sich dabei selbst am Klavier.

Kunst und Ausstellung

Die Vernissage bot zudem eine Ausstellung von Kunstwerken, die von Schüler:innen und Lehrer:innen der Schule geschaffen wurden. Besonders hervorzuheben sind die Werke von Lisi Müllebner, die nicht nur ihre eigenen Bilder präsentierte, sondern auch maßgeblich zur Organisation des Buffets beitrug.

Besucher der 90y Vernissage
Full house bei unserer coolen Vernissage zum 90-jahre-Jubiläum im Juni 2024

Kulinarisches Angebot und Spendenaktion

Das Buffet bot eine Vielfalt an Broten und Getränken. Die freiwilligen Spenden der Gäste dafür werden zur Hälfte dem St. Anna Kinderspital und der Freiwilligen Feuerwehr Bockfließ zugutekommen.

Dank der Großzügigkeit der Gäste konnten jeweils 300 Euro an beide Einrichtungen übergeben werden. Wir sind sehr glücklich über einen so großmütigen Spendierwillen.

Ein Dank an das Team

Besonderer Dank gilt dem gesamten Team der Maturaschule, das maßgeblich zum Gelingen des Abends beigetragen hat. Trotz eines Ausfalls des Fotografen konnten einige wertvolle Erinnerungen festgehalten werden.

Die Maturaschule Dr. Roland hat an diesem Abend nicht nur ihr langes Bestehen gefeiert, sondern auch gezeigt, wie Bildung, Kunst und Gemeinschaft Hand in Hand gehen. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre voller Erfolgsgeschichten und unvergesslicher Momente.

Fazit

Wir von Dr. Roland, der Maturaschule in Wien, haben an diesem Abend nicht nur unser langes Bestehen gefeiert, sondern auch gezeigt, wie Bildung, Kunst und Gemeinschaft Hand in Hand gehen. Wir freuen uns auf viele weitere Jahre voller Erfolgsgeschichten und unvergesslicher Momente.

Danke, dass wir auch weiterhin Ihr Begleiter auf der Karriereleiter sein dürfen!

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner