Toggle navigation

Was ist ein Mountainboard???

Ein Mountainboard oder auch Crossboard ist quasi ein Skateboard für den Wald. Oder auch ein Snowboard für die Piste im Sommer... In Amerika recht beliebt, ist es bei uns fast unbekannt. Ein bisschen mühsam, weil schwer, den Berg hinauf zu ziehen, aber die Abfahrten sind genial (vor allem, weil meines eine Bremse hat)...

2013 - 11. Juli - Mountainboard

Über die Sophienalpe, das Rote Kreuz in den Schwarzenbergpark, hinauf zur Kreuzeichenwiese und über den Flötzersteig und die Gablenzgasse in die Schule

In der Nacht und den frühen Morgenstunden gab es Gewitter. Da sollte man so eine Unternehmung eigentlich bleiben lassen. Da es hier jedoch nicht um eine alpine Tour ging, siegte doch nicht die Vernunft, sondern mein Übermut und ich machte mich um 8:30 mit meinem Moutainboard auf den Weg. Erstmal richtig frustrierend, da ein langer Anstieg und bestenfalls ein paar Flachstücke keine Abfahrten zuließen... Endlich bei dem Funksender am Exelberg angekommen ging es dann plötzlich sehr rasant weiter. Ca. 750m lang auf einer Forststraße und dann auf einem Waldweg steil hinunter in den Schwarzenbergpark. Kurven sind schwer, da das Board ständig ausbricht und im Schlamm kaum zu kontrollieren ist. Wie erholsam ist da die lange Schwarzenbergallee. 
An deren Ende gleich nach rechts und teils enorm steil hinauf auf die Kreuzeichenwiese. Am höchsten Punkt standen noch vor wenigen Jahren magische Bäume in einem Kreis. Wer auf die Idee kam, diese zu fällen...??? Traurig.
Leicht bergab, bergauf, bergab und dann eine lange lange Abfahrt, teils über die Trasse der Rodelbahn nahe der Jubiläumswarte, dann an den Steinhofgründen entlang und schließlich über den Flötzersteig. 
Jetzt mutiert mein Mountainboard zu einem Skateboard und ich bin dankbar, dass es bis zur Schule fast immer leicht bergab geht. Nach etwas mehr als 2 Stunden stehe ich dann völlig verdreckt vor unserer Schule...

18,6km, 02:18:26, 415hm rauf, 594hm runter