Toggle navigation

Nur „noch“ 16.560 Minuten bis zur Schreckensstunde – die Mathematikmatura!

In exakt 12 Tagen, am 08. Mai 2019, findet die schriftliche Mathematik-Zentralmatura in Österreich statt. Der für manche Schüler*innen vielleicht meist gefürchtete Tag ihrer bisherigen Schullaufbahn rückt näher und die Nervosität steigt. Es wird bereits fleißig gelernt, die Professor*innen werden um Hilfe gebeten und der Koffeinkonsum steigt. Um euch die letzten Meter bis zum Schulabschluss zu erleichtern, haben wir einige Tipps für euch.

Der erste wäre die Lernplattform „Ready4Matura“ https://lms.at/ready4matura.  

„Ready4Matura“ wurde von der Bildungsdirektion für Burgenland gegründet und bietet mehr als 1.200 Lernbeispiele mit den jeweiligen Lösungen und teilweise Rechenwegen an. Die Beispiele setzten sich unter anderem aus den Aufgaben zusammen, die bei den Maturaprüfungen in den vergangenen Jahren gegeben wurden.  

Weiters legen wir euch ans Herz, euch schlau zu machen, welcher Lerntyp ihr seid, um die optimale Lernstrategie zu finden.

Frederic Vester legte erstmals die 4. Lerntypen fest, er unterschied: Den visuellen, auditiven, haptischen, und intellektuellen-Lerntyp.

Heute hingegen wird der kommunikative Lerntyp, Anstelle des intellektuellen, beschrieben. Die restlichen drei bleiben gleich:

_Visueller Lerntyp

Dir fällt es leicht, dir bildhafte Sachverhalte zu merken und du hast sehr übersichtliche, detaillierte Notizen? Dann bist du eindeutig ein visueller Lerntyp.

Empfohlene Lernmethoden: Erstellen von Grafiken, Schaubilder, Mind-Map, Schauen von Videomaterial, welches das entsprechende Fach thematisieren.

_Auditiver Lerntyp

Du bist ein auditiver Lerntyp, wenn du nach dem Unterricht das Meiste korrekt widergeben kannst. Sprich, du lernst am besten durch das Zuhören und machst dir wenige Notizen. 

Empfohlene Lernmethoden: Höre dir Podcasts über das gewisse Fach an, führe Gespräche & Diskussionen mit Schulkolleg*innen, lies dir sonst alles laut vor und mache Aufnahmen davon.

_Haptischer Lerntyp

Dieser Lerntyp lernt am besten, wenn er etwas selber macht, „Learning by Doing“.

Wenn du dich hier wiederfindest, dann solltest du folgende Lernmethoden ausprobieren: Viel schreiben, denn die Handbewegung führt dazu, dass du dir Sachverhalte leichter merkst, Bewegung: Bewege dich im Zimmer oder mach einen Spaziergang während du den Lernstoff wiederholst.

_Kommunikativer Lerntyp

Der Name an sich verrät schon worum es bei diesem Lerntyp geht: Kommunikation. Du bist ein kommunikativer Lerntyp, wenn es dir leicht fällt, zu präsentieren und du gerne deinen Mitmenschen erzählst, was du alles gelernt hast.

Empfohlene Lernmethoden: Das Gelernte jedes Mal vortragen (traue dich, es dir auch selber vorzutragen); in kleinen Gruppen lernen und gemeinsam das Gelernte diskutieren; lass dich von deinen Eltern/ Freunden abfragen.

 

Genauere Infos zu den Lerntypen und ihren Lernmethoden findet ihr in den unten angeführten Link sowie den Link zu der Lernplattform „Ready4Matura“.

 

 

Quellen:

 

https://thesius.de/blog/?s=Lerntyp

https://derstandard.at/2000101906656/Online-Plattform-soll-bei-Vorbereitung-auf-Zentralmatura-helfen

https://lms.at/ready4matura

https://www.mystipendium.de/studium/lerntypen

https://smarter-learning.de/lerntypen/klassische-lerntypen-nach-vester/