Toggle navigation

Newsletter vom 23. Dezember 2021

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2022!

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Schüler*innen!
Liebe Eltern und gesetzliche Vertreter*innen!
Liebe Mitarbeiter*innen!

Das Team der Dr. Roland-Schule wünscht Ihnen von ganzem Herzen:

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2022!

Gemeinsam blicken wir auf ein Jahr zurück, das uns in jeder Hinsicht überrascht und gefordert hat, in dem wir vieles erreicht haben. Es war ein anstrengendes Jahr und brachte uns so viel: Sorgen, Ängste, Trauer, aber auch freudige, strahlende und positive Momente (ganz abgesehen von einem sehr wechselvollen politischen „Theater“).

Was wird uns das kommende Jahr bringen?

Schon jetzt wissen wir, dass wir nichts wissen! Sokrates wäre stolz auf uns! Eine neue Corona-Welle (mit der Omikron-Variante) steht vor der Tür. Gestern wurden erneute Beschränkungen beschlossen, die allzu exzessive Feiern rund um den Jahreswechsel unterbinden sollen. Fest steht, dass die Welle kommt. Wie hoch sie sein wird, welche Beschränkungen sie uns bringen wird? Wir wissen es nicht… 

Wenn eine Welle auf Land trifft baut sie sich im seichter werdenden Wasser auf. Hat sie ihren Höhepunkt erreicht, bricht sie. Bald bleibt nur mehr die Erinnerung an ein gewaltiges Rauschen und es wird wieder still. So möchte ich auf die kommende Corona-Welle blicken. Wir haben schon so viel überstanden. Noch einmal ist es angebracht, uns gegenseitig Mut und Durchhaltevermögen zuzusprechen. Ja, gemeinsam werden wir es schaffen, aber sind wir nicht alle schon ein bisschen müde?

Sind wir! Zurecht. Und trotzdem: nur gemeinsam können wir es schaffen! Gerade das zeigt uns die Corona-Pandemie immer wieder: wie wertvoll, wie schön, wie beruhigend und tröstend ist es, gemeinsam zu sein; persönlich zu sein; Menschen wahrzunehmen und sich mit ihnen auszutauschen…

Ich möchte mich bei Ihnen allen bedanken. Nicht nur für die vielen lieben Weihnachtswünsche und die ermutigenden und freundlichen Worte, sondern auch für all das, was Sie alle im vergangenen Jahr geleistet haben. Es war ein Jahr, das als ein ganz besonderes in die Geschichte unserer Schule eingehen wird, in dem Ihre Leistungen aufgrund der Umstände doppelt und dreifach zählen.

Und ich wünsche uns allen, dass das kommende Jahr vielleicht schon jenes sein wird, in dem das Ende der Pandemie spürbar wird, in dem wieder andere Themen in den Vordergrund rücken, in dem die vielbesprochene Normalität wieder denkbar wird. In dem vielleicht auch eine gesellschaftliche Versöhnung möglich wird.

Unsere Schule geht nun für ein paar Tage in eine Weihnachtsruhe. Bis 2. Jänner 2022 haben wir geschlossen. Von 3. bis 5. und am 7. Jänner ist unser Büro von 10 - 16 Uhr geöffnet. Ab 10. Jänner nehmen wir - so hoffen wir alle - unseren „Normalbetrieb“ wieder auf.

Sollte es in der Zwischenzeit wichtige Nachrichten geben werde ich mich noch vor Schulbeginn im Jänner mit einem Newsletter bei Ihnen melden.

Herzliche Grüße und alles Gute!
Mag. Matthias Roland