Toggle navigation

Newsletter vom 18. Jänner 2021

Aktuelle Informationen zur Verlängerung des Lockdowns

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
Liebe Schüler*innen!
Liebe Eltern und gesetzliche Vertreter*innen!
Liebe Mitarbeiter*innen!

Sicherlich haben auch Sie am Wochenende die Berichterstattung mit Spannung verfolgt und sind über die Verlängerung des Lockdowns bis 7. Februar 2021 informiert. Meine Aufgabe ist es nun - und ich tue dies wirklich nicht gerne - Sie darüber zu informieren, dass sich die Rückkehr zum Direktunterricht auf den 8. Februar 2021 verschiebt.

Direktunterricht erst wieder ab 8. Februar 2021

Da die verschärften Maßnahmen nun noch näher konkretisiert werden sollen, werde ich Sie rechtzeitig vor Beginn des Direktunterrichts darüber informieren, welche Richtlinien bei uns in der Schule gelten werden. Nach meinem letzten Newsletter, in dem noch eine Rückkehr zum Direktunterricht am 25. Februar in Aussicht gestellt wurde, kamen einige Emails mit Fragen zum Ablauf der wöchentlichen Corona-Tests. Da es auch hier zu Änderungen kommen kann, erlaube ich mir die detaillierten Regelungen ebenfalls erst zeitnah vor dem 8. Februar zu verlautbaren.

Unser Gesundheitsminister hat in den vergangenen Monaten immer wieder die Corona-Krise mit einem Marathon verglichen. Nun stellt er uns in Aussicht, dass wir uns auf den letzten 10 Kilometern befinden. Aus eigener Erfahrung kenne ich die letzten 10 Kilometer eines Marathons sehr gut. Man ist erschöpft, dehydriert, die ersten Krämpfe setzen ein und man stellt sich die Frage nach dem Sinn (bzw. Unsinn) des Laufens. Der Blick zurück sagt aber: "Ich habe schon so viel geschafft! Wenn ich jetzt aufgebe, war doch alles sinnlos!“. Der Blick nach vorne hingegen lässt einem bereits eine Gänsehaut über den Rücken laufen: Wie schön wird es sein, das Ziel zu erreichen. Wie erhebend wird es sein, zu sagen: ich habe es geschafft!

In diesem Sinne: halten wir den Blick gemeinsam sowohl nach vorne, als auch zurück. Ein Ende der Krise ist in Sicht. Die letzten Meter werden hart, das ist klar. Angesichts der Alternativen müssen wir aber weiter. Und gemeinsam werden wir das auch schaffen!

Herzliche Grüße und alles Gute aus der Neubaugasse 43!
Matthias Roland