Toggle navigation

Konzentrieren? Können wir!

Viele Prüfungen, Tests und Deadlines stehen uns wieder bevor. Zwar hast du die entsprechende Motivation, aber an der Konzentration mangelt es. Dir fällt es schwer, dich länger als ein paar Minuten zu konzentrieren und deine Gedanken schweifen immer wieder ab?

Woran könnte es liegen?

Mögliche Ursachen:

  • Schlafmangel
  • Fehl- Mangelernährung
  • Bewegungsmangel
  • Stress

Schlaf ist sehr wichtig und sollte nicht unterbewertet werden! Sorge also dafür, dass du in der Prüfungszeit genug Schlaf kriegst. Optimal sind sieben Stunden Schlaf pro Nacht.  

Eine andere, wenn nicht sogar die größte Ursache für schwindende Konzentration, ist das Smartphone. Wenn das Smartphone oder das Tablet griffbereit liegen, schweift der Blick bei jeder eintreffenden Nachricht zu dem aufleuchtenden Bildschirm und dementsprechend schweifen auch die Gedanken ab.

Wir haben einige Tipps und Tricks, wie du dich besser konzentrieren kannst:

  1. Überblick über den Arbeitsaufwand schaffen und planen, an welchen Tagen was gelernt werden soll. Sich zu viel Lernstoff einzuprägen, ist weder gut, noch möglich. (Gefahr von „Überlastung“ des Gehirns, was dazu führen kann, dass man die Hälfte des Gelernten sehr schnell wieder vergisst.)
  2. Pausen einlegen. Eine Konzentrationsphase dauert zwischen 30 und 60 Minuten, danach sollte eine zehnminütige Pause eingelegt werden.
  3. Gesunde ausgewogene Ernährung und viel trinken! Sprich, sich den Magen nicht zu voll mit deftigem Essen schlagen, denn dann „konzentriert“ sich deine Energie auf die Verdauung und schwupp, man fühlt sich schläfrig und die Konzentration sagt Adieu. Und: Immer eine Wasserflasche griffbereit halten, um ausreichend zu trinken.
  4. Wie bereits oben erwähnt, ist ein ausgewogener Schlaf besonders wichtig. Während des Schlafes regenerieren sich unsere Gehirnzellen. Wenn du also das Gefühl hast, dass du gar nicht mehr weiterkommst, einfach aufhören und früher schlafen gehen, oder ein Power-Nap einlegen!
  5. Schaffe dir einen ruhigen Arbeitsplatz, mit genügend Licht und so wenigen Störfaktoren, wie möglich!
  6. Ausgleich! Bewegung ist sehr wichtig. Wenn du also einen anstrengenden Tag hattest und viel gelernt hast, mach am Abend eine Runde Sport oder einen ausgiebigen Spaziergang, damit dein Gehirn eine Auszeit hat und sich auf andere, weniger komplizierte Sachen, konzentrieren kann.

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Lernen!

 

Quellen:

https://karrierebibel.de/konzentrationsuebungen/

https://www.studierenplus.de/konzentration/

https://www.netdoktor.de/symptome/konzentrationsschwaeche/