Toggle navigation
bb

Die Kunst des Powernapping

0

Dabei handelt es sich um nichts anderes als ein kurzes Nickerchen zur Mittagszeit. Bereits 10 Minuten Schlaf reichen aus, um die Energiereserven aufzufrischen und die Leistungsfähigkeit wieder zu steigern.

In Ländern wie Japan und den USA werden Powernaps inzwischen in immer mehr Unternehmen akzeptiert, in China ist das Recht darauf sogar in der Verfassung verankert. Und auch in Österreich erfreut sich der Powernap immer größerer Beliebtheit. Laut einer aktuellen Studie halten 38 Prozent der Befragten tagsüber regelmäßig ein Mittagsschläfchen. Bei einer ähnlichen Umfrage im Jahr 2007 waren es mit 23 Prozent deutlich weniger.

Diese Entwicklung kommt nicht von ungefähr, denn zahlreiche Untersuchungen haben gezeigt, dass ein Nickerchen zu Mittag die Leistung am Nachmittag deutlich verbessert. Etwa zwischen 13 und 15 Uhr kommt es bei jedem Menschen zu einem biologischen Leistungstief – die Körpertemperatur sinkt, der Kreislauf wird instabiler, die Konzentration lässt nach, und man wird müde. Dann ist der richtige Zeitpunkt für einen Powernap.

 

Wie geht’s richtig?

Ein zehn Minuten langes Nickerchen ist am effektivsten. Die Müdigkeit verschwindet sofort, die Leistungsfähigkeit steigt und der Effekt hält zwei Stunden lang an. Etwas länger die Augen geschlossen zu halten ist möglich, wobei eine Dauer von 30 Minuten nicht überschritten werden sollte. Denn danach kommt es zum Übergang in tiefere Schlafstadien. Die Folge: Das Aufwachen wird schwieriger und die Schlaftrunkenheit hält bis zu einer Stunde an, was die Leistungsfähigkeit wiederum beeinträchtigt. Daher am besten immer einen Wecker stellen.

Ein Kaffee gibt extra Schub. Diesen sollte man allerdings nicht nach, sondern unmittelbar vor dem Powernap trinken. Das liegt daran, dass die wachmachende Wirkung des Koffeins erst 30 Minuten nach dem Konsum eintritt und damit zum richtigen Zeitpunkt für Energie sorgt. Mit diesem Trick fällt das Aufstehen nach dem Nickerchen noch leichter.

Auch Menschen, die zum Einschlafen ein bisschen länger brauchen, können vom Powernap profitieren. Denn bereits eine halbe Stunde in Ruhe hinsetzen, die Augen schließen und sich entspannen hat einen positiven Effekt auf die Leistungsfähigkeit.

Die gute Nachricht ist, bereits eine halbe Stunde Mittagsschlaf reicht um die Energiereserven wiederaufzufrischen und die Leistungsfähigkeit zurück auf gewohnte Höhen zu bringen. Die Schlechte, nicht jedem ist es vergönnt, sich mittags für ein Schläfchen hinzulegen. Bleibt nur zu hoffen, dass dem Powernap auch hierzulande größere Akzeptanz zukommt, sodass wir bald alle ein erholsames Mittagsschläfchen genießen können.

 

Quellen:

https://derstandard.at/2000059708316/Fuesse-hoch-Augen-zu-Was-ein-Nickerchen-bringt

https://derstandard.at/2000076215275/Studie-Nur-die-Haelfte-der-Oesterreicher-schlaeft-gut

https://pixabay.com/de/h%C3%A4ngematte-entspannen-chill-doch-2589814/

Kommentare:

Keine Kommentare.

Einen Kommentar schreiben:



Kommentar:

Dein Kommentar wird erst sichtbar nachdem er von einem Moderator freigeschalten wurde!
Kommentar absenden