Kaffeehäuser  Café Jelinek (Otto-Bauer-Gasse 5, 1060 Wien, täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr) Das Café ist mit seiner leisen Hintergrundmusik, gut funktionierendem Wi-fi und gutem Kaffee perfekt geeignet für lange Study-Sessions.  Café Hawelka (Dorotheergasse 6, 1010 Wien, täglich von 8.00 bis 00.00 Uhr, Freitags und Samstags bis 1.00 Uhr) Auch dieses altwienerische Café ist aufgrund seines guten Kaffees und der gemütlichen Atmosphäre ideal fürs Lernen. Untertags ist es jedoch recht voll, deswegen lohnt es sich, so früh wie möglich vorbeizukommen.  Café Sperl (Gumpendorferstraße 11, 1060 Wien, täglich von 7.00 bis 22.00 Uhr, Sonntags von 11.00 bis 20.00 Uhr) Das Café Sperl ist bei Studierenden sehr beliebt und das hat auch seinen Grund: Kaffee und Mehlspeisen sind hervorragend und das Service-Personal unaufdringlich, sodass man sich stundenlang friedlich in seine Schulbücher vertiefen kann.  Co-Working COCOQUADRAT (Wiedner Hauptstraße 65, 1040 Wien, täglich von 7.00 bis 20.00 Uhr, Samstags von 9.00 bis 15.00 Uhr, Sonntags geschlossen) COCOQUADRAT ist Co-working Space und Kaffeehaus in einem, wo man pro Stunde nur 2,50 Euro zahlt – und deswegen ein toller Ort für Schüler und Studierende.  Der Klassiker Nationalbibliothek (Josefsplatz 1, 1015 Wien, täglich von 9.00 bis 21.00 Uhr) Ein klassischer Lernplatz für alle, die gerne in einer professionellen und gleichzeitig angenehmen Atmosphäre arbeiten. Die Nationalbibliothek ist geräumig, voller junger Menschen und motiviert zuletzt auch mit ihrer wunderschönen Einrichtung zur Produktivität. (Tageskarte: 3 Euro, Jahreskarte: 10 Euro)