Toggle navigation

Des is YaClass! – Teil I

Pünktlich zum Schulanfang gibt es von mir einen Blogbeitrag zum Thema Lernen. Mit dem Ziel einer guten Freundin Nachhilfe in Mathematik zu geben, stellte sich mir vor einigen Tagen die Frage: Wo finde ich genügend Beispiele um mit ihr den gesamten Stoff durchzugehen?

Beim Durchstöbern des Internets stieß ich dann auf das Lernportal Yaclass, welches ja praktischerweise direkt über die Dr. Roland-Website abrufbar ist und mittlerweile auch fleißig genutzt wird. Zum Üben als auch im Unterricht.

Für die, die es noch nicht kennen: YaClass ist ein eLearning-Tool mit dem ihr mittels Beispielgenerator eine Fülle an Übungsbeispielen erstellen könnt. Für die richtigen Antworten bekommt ihr Punkte, mit denen ihr euch, bzw. eure Schule/Klassen, mit anderen Schulen/Klassen um Ruhm und Anerkennung battlen könnt.


Bevor ich die Plattform mit meinem Schützling auf den Kopf stelle, habe ich natürlich selbst die Plattform durchstöbert und die einzelnen Funktionen getestet. Den ersten Einblick habe ich euch nun detailliert in den nächsten Zeilen beschrieben:


DIE ANMELDUNG
Die Anmeldung ist super einfach, denn selbst wenn ihr keine Lust habt eure E-Mail-Adresse einzutippen, könnt ihr euch bequem mit euren Facebook-, Instagram-, Youtube-, Google-, Twitter- (und vielen anderen) Accounts registrieren.
Nachdem ihr euer Geschlecht angegeben habt, könnt ihr noch einige andere Angaben machen, wie beispielsweise den Namen eurer Schule, Schulstufe, etc.. Ganz wichtig natürlich für das Battle um Ruhm und Anerkennung!


DIE FÄCHER
Jetzt wird’s spannend! Denn mit YaClass habt ihr die Möglichkeit, Theorien und Übungsbeispiele in zehn verschiedenen Fächern durchzugehen. Beim Entdecken fällt auf: In einigen Fächern gibt es mehr Lerninhalte, in anderen weniger. Das liegt daran, dass manche Fächer einfach noch im Aufbau sind und Inhalte derzeit laufend ergänzt werden. Gut Ding braucht eben Weile.  
Für unser Fach Mathe gibt es auf jeden Fall Stoff von der 5. Schulstufe bis zur 11. Schulstufe. Demnach genug um meinen Mathe-Schützling zu quälen... ähh adäquat zu unterstützen meinte ich.


NACHHILFE-FUNKTION
Da ich mich selbst mit der Einstellung „Nachhilfelehrer“ registriert habe, gibt es hier zusätzlich den Punkt „Meine Kinder“. Mit dieser Funktion kann ich meine Nachhilfekinder hinzufügen und Aufgaben und Prüfungen für sie erstellen. Über den Lernfortschritt werde ich ebenso informiert. Ideal um Nachhilfeschüler auf Prüfungen vorzubereiten und zu erkennen, wo noch Nachholbedarf herrscht.
Mein Fazit bis jetzt: Sehr interessant! Die gesamte Plattform ist einfach strukturiert und leicht zu handhaben. Ein paar Punkte konnte ich auch schon sammeln und damit ist auch mein Ehrgeiz geweckt!
Jetzt heißt es: Testen, testen, testen und zwar mit sämtlichen Extras. Mein Nachhilfeschützling freut sich auch schon riesig ;) Ein weiterer Testbericht folgt also in Kürze...

(Autor: Dave)