Toggle navigation

Bei Dr. Roland kann man der Zentralmatura noch bis 2018 entkommen!

Auch nach dem ersten Durchgang der Zentralmatura in diesem Jahr, bleibt das Chaos und die Verunsicherung rund um selbige groß. Zum Glück sind SchülerInnen der Maturaschule Dr. Roland noch bis 2018 von der neuen Regelung der zentralen Reifeprüfung ausgenommen. 

Für SchülerInnen unserer Maturaschule (sogenannte ExternistInnen) gibt es derzeit noch keine zentral geregelte Reifeprüfung. Warum? Wir wurden schlicht und einfach bei der Umstellung vergessen. Dabei hätte man von unserer Erfahrung profitieren können, immerhin legen unsere Schülerinnen und Schüler ihre Reifeprüfung seit jeher bei externen Prüfungskommissionen ab. Nach jüngster Rücksprache mit dem Ministerium und dem Stadtschulrat wird die Zentralmatura für ExternistInnen aber frühestens 2018 eingeführt - und selbst dann wird sie nur jene Schüler betreffen, die dann erst bei Dr. Roland mit der AHS Matura starten.

Maturaniveau wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Mit der Matura steigen nicht nur die Jobchancen und die Höhe des Einkommens, man erhält auch eine uneingeschränkte Studienberechtigung.

Wer jetzt in unser System wechselt, profitiert von einer Übergangsfrist – so kann die Matura noch in ihrer „alten Form“ abgeschlossen werden.  Dabei wird die gesamte Vorbildung angerechnet, womit sich die Vorbereitungszeit deutlich verkürzt. Die Familienbeihilfe, Mitversicherungen und der Aufschub vom Bundesheer bzw. Zivildienst bleiben aufrecht.

Kursdauer und Arten des Unterrichts:

Die Kurse dauern – je nach Vorbildung, die bis zur Gänze angerechnet werden kann – ein bis zwei Jahre. Nachmittagskurse und Abendkurse für Berufstätige können dementsprechend länger dauern.

Bei uns gibt es folgende Unterrichtsangebote:

- Direktunterricht: vormittags, nachmittags oder abends
- Fernunterricht: Hier ist der Einstieg jederzeit möglich, freie Einteilung
- Es ist auch möglich, den Direkt- und Fernunterricht zu kombinieren

Ein weiterer Vorteil ist die Erfolgsgarantie bei Dr. Roland:

Es kann passieren, dass trotz äußerst regelmäßigem Schulbesuch sowie regelmäßigem Antritt zu den staatlichen Zulassungsprüfungen das Ziel nicht in angemessener Zeit erreicht wird. Nach Überschreitung von 50% der Mindeststudienzeit besteht die Möglichkeit, die Schule gratis bis zum Erreichen der Matura zu besuchen.

Auch für die Berufsreifeprüfung gilt: Wurde der Unterricht äußerst regelmäßig besucht, die Prüfungen aber nicht positiv abgeschlossen, gibt es Anspruch auf ein Gratis-Anschlusssemester.