Toggle navigation

Alle „Mathe-Phobiker“ aufgepasst!

Die Zentralmatura in Mathematik macht uns alle etwas unruhig.

Aber jetzt nur nicht verzweifeln oder den Kopf hängen lassen – wir haben einige coole Apps gefunden, die dir beim Lernen und Verstehen verschiedener Aufgaben helfen können.

Wir betonen hier das Wort „können“, denn hilfreich sind sie, jedoch solltest du dich nicht nur auf die Apps verlassen. Die folgenden Apps werden dir eine Stütze beim Lernen sein, dennoch ersetzen sie nicht den Matheprofessor und schon gar nicht deine eigene Leistung, denn bei der Matura wirst du die Apps nicht bei der Hand haben, leider!

„Mathe Arena“

Die „Mathe Arena“-App beinhaltet verschiedene Teilgebiete der Mathematik. Mit dieser App kannst du dein Wissen ganz schnell in der Bim oder Ubahn testen. Die App ist wie ein Quiz aufgebaut, denn jedes der Teilgebiete beinhaltet zehn Fragen mit vier oder mehr Antwortmöglichkeiten. Du siehst unmittelbar nach der Beantwortung einer Frage, ob deine Antwort richtig oder falsch war. War deine Antwort falsch, kannst du unter dem Feld „Erklärung“, wie der Name schon sagt, die Erklärung ablesen.

Vorteile der App:

_kostenlos                                                                   

_beinhaltet viele Teilgebiete

_sofort überprüfbar

Nachteile:                                                                   

_wenige Fragen

_wenn die die Erklärung unklar ist, kannst du nicht einfach „nachfragen“

MassMatics

Diese App stellt dir Aufgabenstellungen mit den dazugehörigen Rechenwegen zur Verfügung und gibt dir Tipps, wie du das entsprechende Beispiel lösen kannst.

MassMatics hat neun Kategorien mit jeweils drei bis fünf Unterkategorien, die wiederum zwischen 6-20 Aufgaben beinhalten.

Vorteile:

_konkrete Übungsaufgaben mit Lösungen

_kostenlos

Nachteile:

_wenig differenzierte Aufgaben

_mehr Aufgaben müsstest du erst kostenpflichtig freischalten

Math 42

Mit Math 42 kannst du deine Gehirnzellen mit Additionen und Multiplikationen auf Trab halten. Diese App ist darauf ausgerichtet dein „Problembeispiel“ ganz einfach zu lösen und dir Schritt für Schritt zu erklären, wie du es am besten lösen könntest.

Vorteile:

_kostenlos, man muss sich jedoch mit der E-Mai-Adresse registrieren

_einfach zu bedienen

_klare Lösungsvorschläge

Nachteile:

_es ist etwas mühsam, eine komplizierte Formel (Bsp.: eine Integralformel) einzutippen

Photomath

Könnt ihr euch an die Folge von „Big Bang Theory“ erinnern, als die Hauptdarsteller sich bemüht haben, eine App zu entwickeln, die durch das Abfotografieren hochkomplexer Physikformeln diese gleich löst?

TADA! So eine haben wir gefunden und sie funktioniert tatsächlich.

Scanne eine beliebige Formel und die App zeigt dir die Lösung samt des Lösungswegs!

Vorteile:

_kostenlos

_einfach zu bedienen

_löst unverzüglich

_die Lösungsvorschläge sind überschaubar und zusätzlich gut erklärt

Nachteile:

_ einzig Funktionen, die sehr komplex sind, kann die App leider nicht berechnen

 

Wie schon oben beschrieben, sollen dir die Apps beim Verstehen helfen und wie ein Lernutensil zur Vorbereitung auf eine Prüfung dienen. Verlassen kannst du dich jedoch nur auf dein eigenes Können. Viel Spaß beim Lernen! J

 

 

Quellen:

https://abi.unicum.de/abitur/abitur-lernen/mathe-apps-test

 

https://www.iamstudent.at/blog/top10-studi-apps/