Toggle navigation

waff-Förderungen

Seit Februar 2012 gelten beim waff (Wiener ArbeitnehmerInnen Förderungs Fonds) neue Richtlinien für die Bildungsförderung; Details dazu finden sich unter WAFF-Förderung. Ein Überblick für den Bereich unserer Schule: 


Bildungskonto

Mit dem Bildungskonto werden berufsbezogene Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen von arbeitslosen und beschäftigten WienerInnen unterstützt, wenn die Kurse bei einem vom waff anerkannten Bildungsträger (unsere Schule gehört dazu!) besucht werden.

  • Für Beschäftigte: 50% der Kurskosten, bis zu € 200,-
  • Für zum Zeitpunkt des Kursbeginns arbeitslos und arbeitssuchend gemeldete Personen: 50% der Kurskosten, bis zu € 300,-

Bildungskonto plus (der „Weiterbildungstausender“)

Mit dem Bildungskonto plus wird unter anderem das Nachholen der Berufsreifeprüfung oder einer anderen Matura sowie der Besuch von Nostrifikationskursen gefördert. Zum Förderkreis gehören Personen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung ihren Hauptwohnsitz in Wien haben und folgenden Status zu Kursbeginn nachweisen können:

  • Beschäftigte/r nach ASVG
  • Vertragsbedienstete
  • Geringfügig Beschäftigte (kein Bezug von Arbeitslosenversicherungsgeld!)
  • Bildungskarenz
  • Neue Selbständige (Personen, die nach dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz gemäß § 2 (1) Zif. 4 GSVG versichert sind)

Höhe der Förderung

90% der Kurs- und Prüfungskosten, maximal € 1.000,-.

Der Maximalbetrag von € 1.000,- kann im Zeitraum von zwei Kalenderjahren beantragt werden - entweder auf einmal oder in mehreren Teilbeträgen.


Informations- und Antragsblätter mit weiteren Details sind in unserer Kanzlei erhältlich.

Es gibt neben dem „waff“ auch noch weitere Förderungsmaßnahmen, natürlich auch bei einem Wohnsitz in den übrigen Bundesländern. Einen Totalüberblick bietetwww.kursfoerderung.at.  -